Hide-Out 2 – Volkartstrasse 22 – 80634 München
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 20:00 - 3:00 Uhr – Veranstaltungsbeginn: 21:00 Uhr

Wir müssen uns den Gegebenheiten anpassen und definitiv auf ein reines Unplugged-Programm umstellen (d.h. ohne Schlagzeug, ohne Verstärker, nur mehr Abnahme des Gesangs und evtl. akustischer Gitarren und Bässe oder ganz kleiner Verstärker möglich).

Wir freuen uns über Bewerbungen von Bands, die diese Bedingungen erfüllen.


Di, 10.9.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 11.9.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 12.9. – Jamsession – Blues & Rock

Acoustic Session mit Christian Schwarzbach (voc, git) + Special Guests

EinsteigerInnen willkommen!

Christian Schwarzbach


Fr, 13.9. – Nico sings Country – Country & Western Swing

Nico Röwenstrunk ist Sohn eines Pfarrers und in München aufgewachsen.
Von Klein auf liebt er die Country und Western Swing Musik.
Das Singen hat er u. a. bei der Gospelsängerin Delcina Stevenson (USA) und Dennis Heath (USA) gelernt.
Es folgten Radioauftritte, Radio Airplay auf Bayern 3 sowie ein TV-Auftritt in der deutschen Fernsehserie "Kommissar Siska".
Außerdem supportete er bereits mehrere internationale Acts bei ihren Auftritten in München und ist während seinem Aufenthalt in Austin, Texas und Nashville 2018 mit internationalen Größen auf der Bühne gestanden, z. B. James Intveld, Dale Watson, The Derailers, Charlie Day und Chris Scruggs.
Als Frontman und Bandleader der Hee Haw Pickin' Band, einer Honky Tonk Band mit langer Tradition, erhielt er 2017 den Goldpokal beim Pullman City Country Music Award im Bereich Traditional Country und den ersten Platz für Best Original Country Song.

Nico sings Country


Sa, 14.9. – Usual Suspects – Jazz, Rhythm 'n' Blues, Oldies, Folk

Das Trio spielt ein breites Repertoire von Blues, American Song Book Standards, Rhythm ,n' Blues, Folk bis zu den Golden Oldies.
Dabei bezeichnen die drei Profimusiker Genres als falsche Grenzen, die ihnen nicht wichtig sind.
Die Songs sind mal lustig, mal traurig, oft strange, alle aber mit a touch of soul und einer Prise schwarzem Humor.

Tricia Leonard (vox), John Brunton (git), Michael Donoughue (b)

Tricia Leonard


Di, 17.9.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 18.9.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 19.9. – Jamsession – Blues

Hausband: Marc Tepelmann (voc, keys), Robby Goldzahn (git)

EinsteigerInnen willkommen!

Marc Tepelmann


Fr, 20.9. – Rudi Biber & Band – Bluesrock

Das internationale Quartett Rudi Biber & Band steht für feinsten Bluesrock.
Viennas Urgestein lebt den Blues (Supermax) gemeinsam mit den Münchner Blues Icons Fat's Fries (Nick Woodland) und Bernhard von Wallis (Turn2Ten), sowie dem Wiener Top Bassisten Werner Karall.

Rudi Biber & Band


Sa, 21.9. – Doppelkonzert:

Ladies' Fantasies Club – Alternative Pop, Acoustic Rock

Beeinflusst von Bands wie The Strokes, The Cure (acoustic) und The Love Substitutes hat Jean-Yves Szmida den Ladie's Fantasie's Club Ende 2013 als Solo Singer-Songwriter-Act gegründet.
2014 wurde das belgische Projekt mit Joshua Cremer an den Drums / Percussion zum Duo erweitert.

Manu Loves You Madly – Rock, Blues und Indie unplugged

Manu bewegt sich mit seiner Musik auf dem schmalen Grat zwischen Kunst und Mainstream.
Ursprünglich im Jazz angesiedelt fusioniert er diesen in seinen eigenen Songs mit Pop, Rock und Folk zu einer Melange, die sich einfach nur gut anfühlt.
Er nutzt sein Talent, um eingängige Melodien mit viel Musikalität erklingen zu lassen, intime bis überschwängliche Texte erzählen Geschichten über Freude, Schmerz, Liebe und Mut und laden ein, sich für eine Weile ganz der Welt der Klänge hinzugeben.

Manu Loves You Madly


Di, 24.9.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 25.9.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 26.9. – Jamsession – Blues & Rock

Acoustic Session mit Christian Schwarzbach (voc, git) + Special Guests

EinsteigerInnen willkommen!

Christian Schwarzbach


Fr, 27.9. – Raven – Psychedelic Folk

Raven präsentiert Cover-Songs und Eigenkompositionen, beeinflusst von Musikern wie Patti Smith, Jeff Martin, Neil Young und dem Psychedelic Folk der 70er.
Mit ausdrucksstarker Stimme und einer ganz eigenen Intensität lässt Raven mit ihren Liedern Bilder von Liebe, Sehnsucht, Magie und Lebenslust durch den Raum fliegen.
Mit ihrem Akustik-Projekt zeigt Raven, dass ein guter Song von sich aus lebt und ohne aufwändige Produktion, ganz in der Tradition des Songwritertums, viel Gefühl transportieren kann.


Sa, 28.9. – Nina Michelle – Jazz & Songwriter

Nina begann im Alter von 5 Jahren klassisches Klavier zu spielen.
Später setzte sie ihr Gesangsstudium am Vancouver Capilano College fort.
Sie wuchs mit Bebop- und Swing-Klängen auf und entdeckte schon früh den Jazz für sich.
Dizzy Gillespie, ein langjähriger Freund der Familie, und viele andere Jazzmusiker auf Tonträgern, und nicht zuletzt ihr Vater, hatte enormen Einfluß auf sie.
In den letzten Jahren hat sich Nina auf ihre eigenen Kompositionen konzentriert.
Ihr jüngstes Projekt, das sich über die letzten zwei Jahre erstreckte, ist eine Produktion ihrer CD "Love Confessions".
Es ist eine Zusammenstellung von 12 Songs, die meisten von Nina selbst komponiert, von bezaubernder Lyrik bis rhythmisch packenden Songs.
Jedes Lied offenbart eine Geschichte, ein Liebesbekenntnis, ob traurig, sentimental, bittersüß oder einfach glücklich und dankbar.

Nina Michelle (voc), Sam Hylton (keys), Tovcho Tsolmonbayar (b), Peter Tuscher (trompete)

Nina Michelle


Di, 1.10.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 2.10.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 3.10. – Jamsession – Blues & Rock

Acoustic Session mit Christian Schwarzbach (voc, git) + Special Guests

EinsteigerInnen willkommen!

www.christian-schwarzbach.de


Fr, 4.10. – Lost in a Bar – Jazz, Soul und Gypsy Music

Das Programm des Trios ist ein musikalisches Schweizer Taschenmesser: Der sensiblen Powerfrau Ulla Niedermeier gelingt es mit ihrer facettenreichen Stimme, sowohl sehr zerbrechliche Stücke von Sängerinnen wie Norah Jones oder Sade darzubieten, als auch das volle Spektrum des Blues, Rock oder Funk abzudecken.
Amy Winehouse oder Aretha Franklin lassen da grüßen, aber auch vor männlichen Interpreten wie Stevie Wonder und James Brown, ja sogar Frank Sinatra oder den Beatles wird kein Halt gemacht.
Weitere Markenzeichen sind auch ihre bittersüßen Eigenkompositionen, die irgendwo zwischen Jazz und Polka einzuordnen sind und das Zusammenspiel der drei Musiker sowie ihren dreistimmigen Gesang eindrucksvoll zur Schau stellen.

Lost in a Bar


Sa, 5.10. – Ballroom Busters – Rock- und Popcovers

Hier werden sorgfältig ausgewählte Rock- und Popklassiker der letzten 6 Jahrzehnte unplugged im "kleinen Besteck" präsentiert.
Die Ballroom Busters sind unkompliziert, vielseitig und so was von tanzbar.

Ballroom Busters


Di, 8.10.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 9.10.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 10.10. – Jamsession – Blues & Rock

Acoustic Session mit Christian Schwarzbach (voc, git) + Special Guests

EinsteigerInnen willkommen!

Christian Schwarzbach


Fr, 11.10. – Showdown @ Sundown – Songs oft the Seventies

Die orangenen 70er Jahre sind hiern das Thema: Bilder aus der Kindheit in Kodachrome, eine Jugend ohne Handy und Internet, die Nachmittage im Wald, wo uns keiner orten konnte.
Die Georges Moustaki LPs der Eltern, die Rock-Platten des großen Bruders – all diese Eindrücke aus einem vergangenen Jahrtausend bestimmen bis heute das Feeling ihrer Musik, die nicht als "Retro" oder "Vintage" bezeichnet werden kann, denn sie haben nie aufgehört sie zu spielen und weiter zu entwickeln.
So vermischen sich ihre eigenen Songs auf ganz natürliche Weise mit den großen Vorbildern – von Moustaki bis Velvet Underground.

Marc Tepelmann


Sa, 12.10. – Boiling Ink. – Bluesrock

Intelligente Mixtur irgendwo zwischen Rory Gallagher und Dr. Feelgood.
Das energiegeladene Bluesrocktrio entführt uns mit seinem rockig-rauhen bis bluesig-gefühlvollen Interpretationen spontan in die Euphorie vergangener Zeiten.

Daniel Häne (voc, git, slidegit), Tobias Kleemann (b), Andi Kossakowsi (dr)

Boiling Ink


Di, 15.10.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 16.10.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 17.10. – Jamsession – Blues

Hausband: Marc Tepelmann (voc, keys), Robby Goldzahn (git)

EinsteigerInnen willkommen!

Marc Tepelmann


Fr, 18.10. – Boris Ruge & Chris Rehländer – Blues, Rock, Jazz

In seinen Songs und Intrumentalkompositionen geht es Boris Ruge um ausbrechende Lebensfreude und um den tiefen Schmerz.
Auf der Bühne kocht er einen ganz eigenen Sound: bluesig, funkig, soulig, ehrlich.
Seine Vorbilder sind u.a. Jimmy Hendrix, Santana, Django Reinhardt, Wes Montgomery, BB King, Stevie Ray Vaughan, Robben Ford.
Mit Chris Rehländer am Schlagzeug hat er sich virtuose Unterstützung geholt.
Der ist unter anderem mit seiner Elektropop Band "Exclusive" (MTV Album der Woche!) unterwegs und bringt einen druckvollen, modernen, tighten Sound in die Band.
Die beiden entfalten eine Alchemie der leidenschaftlichen Spielfreude, wo sie Blues, Rock und Jazz ausloten und sich in neue Kontinente spielen.


Sa, 19.10. – Downtown Blues Band – Blues & Rock ´n´ Roll

The Blues had a Baby and they called it Rock ´n´ Roll.
Wie nahe Blues und Rock´n´Roll verwandt sind, wissen wir spätestens, seit ein junger, weißer Fernfahrer aus Memphis Mitte der 50er Jahre mit Arthur Cruddup´s "That´s Alright Now Mama" seinen ersten Hit landete.
Auch die Downtown B.B. präsentiert diese explosive Mischung aus Blues und Rock ´n´ Roll, die die Welt veränderte.

Downtown Blues Band


Di, 22.10.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 23.10.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 24.10. – Jamsession – Blues & Rock

Acoustic Session mit Christian Schwarzbach (voc, git) + Special Guests

EinsteigerInnen willkommen!

Christian Schwarzbach


Fr, 25.10. – Birkett Hall – Blues, Folk, Jazz, Rock & World Beat

Die beiden Kanadier waren bis vor kurzem als "Moscowfish" bekannt.
Ihre Musik ist kraftvoll, lyrisch, stimmlich stark, mit viel Energie gespielt und kommt aus den Wurzeln des Blues, Folk, Jazz, Rock und World Beat.
Es entsteht ein akustischer Sound, der sehr persönlich ist.
Ea Birkett und Ted Hall sind zwei Menschen, bei denen die Geschichte spürbar ist.
Man könnte ihre Musik als "Akustik-Folk-Rock-Bluespunk-Jazz-Indie-Singer Songswriter" bezeichnen und das Ergebnis ist ein Klang der einzigartig und unbestreitbar eigen ist.

Birkett Hall


N E U H A U S E R   M U S I K N A C H T   2 0 1 3

Sa, 26.10. – The Donnelly Connection – Blues & Soul

Das Quintett mit Alexander Donnelly (voc, git), Wolf Wolff (dr), Fliszt (hammond), Falco Borzinni (b) und Ivan Galic (git) ist in Blues und Soul zu Hause, sprengt in seinem Repertoire aber mühelos die Genregrenzen und wechselt mit einer solchen Leichtigkeit auch in andere Stilrichtungen, dass an diesem Konzertabend garantiert keine Langeweile aufkommt.
Neben Klassikern aus Blues und Soul gibt The Donnelly Connection mit neuen Eigenkompositionen einen Vorgeschmack auf ihr erstes Album.

The Donnelly Connection


Di, 29.10.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 30.10.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 31.10. – Jamsession – Blues & Rock

Acoustic Session mit Christian Schwarzbach (voc, git) + Special Guests

EinsteigerInnen willkommen!

Christian Schwarzbach